„Don Quijote oder die Verzauberung der Welt“
mit Stefan Wilkening

Termin Details

  • Datum:
  • Ort:

    Museum Kunstpalast, Düsseldorf
    Robert-Schumann-Saal, Ehrenhof 4-5, 40479 Düsseldorf

Drama, Komödie, Romanze. Gesprochen und sämtliche Rollen gespielt von Stefan Wilkening, musikalisches Bühnenbild von Maria Reiter

Nach ihm sind Plätze benannt, Straßen, Lokale, es existieren viele Büsten, Gemälde und Denkmäler von ihm, er prangt auf der spanischen 2Euromünze mit seiner Lanze, vor assistierenden Windmühlen. Er machte einen ganzen Landstrich berühmt – dabei hat es ihn in der sogenannten Wirklichkeit nie gegeben. Die Rede ist vom großen spanischen Beitrag zur Weltliteratur, der wunderbaren Schöpfung des Abenteurers und Literaten Miguel Cervantes y Saavedra.

 

„Stefan Wilkening ist beides: der euphorische, immer ein paar Meter über dem Boden zu schweben scheinende Don Quijote, und der ebenso eifrige wie besorgte Sancho Pansa. Zwei Temperamente sind da in einem Schauspieler vereint, zwei Seelen verschaffen sich Raum, und Wilkening gibt beiden eine Stimme, ein Gesicht, ein ganzes Arsenal an Gesten. Die Kulissen und wechselnden Stimmungen zaubert Maria Reiter. Die musikalischen Motive, die sie auf dem Akkordeon dialogisch in die Szenen hineinwebt, geben dieser Vision eines szenischen Hör-Spiels erst die Zeit-und-Raum-Verortung. Dabei wird ihr Spiel zu gleich mehreren weiteren Akteuren, wird zu jenen Traumgestalten, denen Don Quijote zu begegnen glaubt. Die Musik also ist der Zaubertrank, die Tür hinein in eine andere Welt. Das versteht kaum jemand so genial zu interpretieren wie diese Ausnahmeakkordeonistin.“

Sabine Zaplin, Kulturwelle 5

 

Termin Details

  • Datum:
  • Ort:

    Museum Kunstpalast, Düsseldorf
    Robert-Schumann-Saal, Ehrenhof 4-5, 40479 Düsseldorf